Jugend

Trainingscamp der Zeltinger Schützenjugend

Erstmalig wurde ein Trainings- und Freizeitcamp für die Zeltinger Schützenjugend durchgeführt. Jugendleiterin Petra Schmerling und Werner "Spatz" Schmerling begrüßten insgesamt 6 Jugendliche der Zeltinger Schützenjugend für ein 3-tägiges Trainingscamp. Es wurde selbst gekocht, gegrillt, gespielt und vor allem auch 3 Nächte im Schützenhaus geschlafen.
Nach überstandener ersten Nacht, alle haben nicht allzu gut geschlafen, fuhren wir nach einem ausgiebigen Frühstück zum Hochseilkletterpark nach Traben-Trarbach (Monreal). Nach intensiver Beschulung und Beratung durch einen Scout, ging es dann auf anfangs etwas leichteren Parcours und endete am Nachmittag im "Iron Man" (höchster Schwierigkeitsgrad). Auch die höchsten Hindernisse (18m-hoch) waren für die Jungs keine Schwierigkeit. Petra kletterte alle Stationen mit und Spatz war dann mehr für die Bilder aus der Bodenpersvektive zuständig. Nach dem Motto "Klettern macht hungrig", wurde dann auch schnellstens der Grill am Schützenhaus wieder angeschmissen und Grillmeister Andreas und Spatz versorgten den Rest der Truppe mit Steaks und Würstchen. Abends stand dann ein gemeinsamer Kinobesuch in Bernkastel auf dem Programm. Mit 3-D-Brillen bewaffnet sahen wir "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" II. Teil. Den I. Teil hatten wir am Abend vorher auf DVD im Schützenhaus gesehen.
Am nächsten Tag standen ein Besuch der Bepo und des Freizeitparks Klotten auf dem Programm. Sehr interessiert waren unsere Jungs bei der Vorführung der Sonderwagen der technischen Einheit. Ein Wasserwerfer und Sonderwagen standen zur Besichtigung bereit. Abschließend noch ein Besuch bei der Tauchertruppe, nach einer kurzen Erläuterung über die Gerätschaften und Einsatzmöglichkeiten der Polizeitaucher,probierte Sebastian dann auch eine Taucherbrille an.
Der anschließende Besuch im Freizeitpark Klotten war zwar erlebnisreich (u.a. Flugschau von Greifvögeln) aber man einigte sich, dass dieser Park doch eher was für "noch jüngere Semester" wäre.
Dafür wurde am letzten Tag noch mal richtig Gas gegeben. Auf der Kartbahn in Wittlich wurde eine Bestzeit nach der anderen in Asphalt gebrannt, besonders Henning war hier nicht zu bremsen, er fuhr dann auch die absolute Bestzeit.
Eine Partie Minigolf in Zeltingen brachte dann den krönenden Abschluß dieser drei Tage.
Die Jugendlichen Sebastian Gauer, Tim und Jan Bechtel, Lars Oster, Henning Koppelkamm und Andreas Heppert hatten viel Spaß an diesen Tagen, Petra und Spatz lobten die gute Kameradschaft und Disziplin innerhalb dieser Truppe, so dass diese Tage auch für uns beide stressfrei waren.
Nur schade, dass Constanze Georg und Daniel Morbach nicht dabei sein konnten. Krankheit und schon länger geplanter Urlaub verhinderten ihre Teilnahme. Aber es gibt ja noch ein nächstes Jahr.

Erfolgreiche Jugend

Brüder Tim und Jan Bechtel

Die Brüder Bechtel (links im Bild Tim, rechts Jan) konnten beide den Bezirksmeistertitel in der Disziplin Luftpistole in den Klassen Junioren B und Schüler ( mit 351 bzw. 170 Ringe) gewinnen.
Tim ist auf dem Sprung in die 1. Mannschaft des SVM Zeltingen (Landesoberliga).
Jan startet nach Einladung für den RSB als Kaderschütze in Moers-Kapellen und bestreitet den "Masters-Cup" und "Pistolen-Cup" in Suhl(Thüringen).


Jugend-Königsschießen 2009

Jugengkönig und Ritter

Jugend-König: Daniel Morbach

1. Prinz: Henning Koppelkamm        2. Prinz: Tim Bechtel


Keisjugend-Schützenkönig

Auf der Schießanlage in Haag wurde Henning Koppelkamm vom SVM Schützenkönig der Kreisjugend. Henning schießt erst seit kurzer Zeit freihändig und so war es schon fast sensationell, dass er in seinem ersten "Wettkampf" die beste 10 aller Teilnehmer erzielte. Am 06.06.2009 wird dann Henning die Farben des Kreises 12/1 bei dem Bezirksentscheid in Dreis vertreten. Seine Jugendbetreuer und Trainer Florian Römer und Daniel Morbach, sowie alle Vereinsangehörige wünschen ihm dafür "Viel Glück".

Keisjugend-Schützenkönig


Zeltinger Schützenjugend sehr erfolgreich

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Sportschützen konnten die Jungschützen des SVM hervorragende Ergebnisse erzielen. 4 mal Gold und 2 mal Silber waren der verdiente Lohn für regelmäßige und engagierte Trainingsarbeit.


von links, Jan Bechtel, Raphael Herges, Daniel Morbach und Tim Bechtel
Mit dem Luftgewehr und erstmalig auch mit dem Kleinkalibergewehr konnte Daniel Morbach erstmalig beide Disziplinen in seiner Altersklasse gewinnen. Mit 351 Ringen mit dem LG und 262 Ringen mit dem KK-Gewehr in 100m Entfernung, erzielte er jeweils persönliche Bestleistungen und die erforderliche Qualifikationszahl(LG) für die folgenden Landesverbandsmeisterschaften in Essen/Ruhrgebiet.
Die Pistolenschützen des SVM konnten ebenfalls überzeugen, so startete Jan Bechtel erstmalig mit der Luftpistole in der Schülerklasse und wurde mit sehr guten 150 Ringen (von 200 möglichen) Vizemeister.
Raphael Herges schoß 324 Ringe (von 400) und gewann souverän die Jugendwertung vor seinem Vereinskameraden Tim Bechtel mit 314 Ringen. Tim schoß in diesem Jahr erstmalig mit der Kleinkaliberpistole (Freie Pistole) auf 50m Entfernung und wurde mit 111 Ringen Bezirksmeister in seiner Altersklasse.

Der neue Jugendleiter Florian Römer, die Jugendbetreuer und Trainer Petra und Werner Schmerling, freuten sich mit den Schützen über die gelungenen Qualifikationen zu den Landesverbandsmeisterschaften in Köln/Frechen.

Wer weiß, vielleicht schafft endlich mal wieder ein Jugendlicher des SVM Zeltingen den Sprung zur "Deutschen" nach München.


Jugend-Königsschießen 2008

Jugengkönig und Ritter

Jugend-König: Tim Bechtel

Ritter: Marc Jacobs        Ritter: Jan Bechtel

Volltreffer in den Ferien

22 Kinder zu Besuch beim Schützenverein Zeltingen

Erstmals besuchten 22 Schüler im Rahmen ihrer Ferienfreizeit den Schützenverein Zeltingen „auf dem Berg“

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Heinz Althoff wartete ein abwechslungsreiches Programm. Eine theoretische Einführung in die gesetzlichen und sicherheitstechnischen Belange in einem Schützenverein war letztlich ebenso interessant wie das anschließende Schießen mit einem Lichtgewehr auf Biathlonziele. Eine Waldwanderung mit Spielen begeisterte die Jugendlichen ebenso wie das abschließende Wikingerspiel.
Während der Mittagspause wurden fleißig Gespräche rund um den Schießsport geführt. Eine kleine Siegerehrung für die schnellsten Schützen beim Biathlon und die erfolgreichste Mannschaft beim Wikingerspiel, rundeten einen erlebnisreichen Tag ab, an dessen Ende die Überreichung einer Teilnehmerurkunde stand und das Versprechen vieler Kinder, im nächsten Jahr wiederzukommen.

Teilnehmer der Jugendfreizeit



Jugend-Königsschießen 2007

Jugengkönig und Ritter

Jugend-König: Tim Bechtel

1. Ritter: Michael Kappes        2. Ritter: Kevin Jacobs