Freundschaftswettkampf in Urexweiler


Endlich war es soweit!
Nachdem sich unser Präsi. Werner Schmerling (Spatz) und Frank Klos von den Tellschützen in Urexweiler, nach schwierigen "Konferenzen", endlich auf ein Datum unseres Freundschaftswettkampfes geeinigt hatten, wurden schnellstens vier 3er Teams vom SVM gebildet, die dann am 11.05.2013 die Fahrt ins benachbarte Saarland antraten. Tragisch der plötzliche Ausfall unseres Allrounders Karli Kappes, den es am Tag zuvor durch einen eingeklemmten Ischiasnerv auf die Couch nagelte.
Der Empfang war besonders herzlich. Bei Käsesuppe und den ersten Gläschen war man schnell mit Annemarie, Frank und ihren Helfern in lustigen Gesprächen vertieft. Als dann rief Schießleiter Frank die ersten Mannschaften zum Wettstreit auf.
Petra Schmerling, Tim und Jan Bechtel, Daniel Morbach und Simon Ehses bildeten die Mannschaft Luftpistole. Mit dem Luftgewehr versuchten sich, Lu Leyendecker, Markus Zorn und Kai Pufal, der nach längerer schöpferischer Pause ein gelungenes Comeback feierte.
Die "Aufgelegtschützen" wurden durch Peter Pufal, Rudolf Ehses und Werner "Spatz" Schmerling mit dem Luftgewehr und Karin Pufal, Hiltrud Kappes und Oldie Heinz Althoff mit dem KK-Gewehr vertreten.
Das Finale der besten Schützen erreichte Tim Bechtel mit der Lupi (Petra ließ hierbei fairerweise der Jugend den Vortritt), Peter und Kai Pufal waren mit dem Luftgewehr im Finale und Hiltrud Kappes vertrat den SVM mit dem KK-Gewehr.
Nachdem Tim Bechtel und Peter Pufal jeweils souverän ihre Disziplinen gewannen, tat sich Kai am Anfang doch etwas schwer, startete einen fulminanten Zwischenspurt, verlor am Ende äußers knapp gegen seinen saarländischen Kontrahenten.
Alles wartete gespannt auf das Finale mit dem KK-Gewehr, bei dem Hiltrud erst mit dem letzten Schuß um sage und schreibe 1/10 Ring geschlagen wurde. So stand es dann Unentschieden und beide Seiten hatten sich mit dem Ergebnis schon angefreundet, als dann doch noch die Entscheidung herbeigeführt wurde: Rudolf Ehses und Frank Klos schossen mit KK-Gewehr aufgelegt ein Stechen.
Sensationell gewann hierbei unser Pistolenschütze Rudi gegen den excellenten LG-Schützen Frank.
Währenddessem versuchten sich die Jungschützen Daniel, Tim, Jan und Simon beim Tontaubenschiessen.
Die Siegerehrung nahm dann Frank selbst vor und präsentierte, wie sollte es auch anders sein, ganze Lyonerringe und Bier für die Gewinner. Spatz überreichte den Gastgeber einen Weinkrug und 3 Flaschen edlen Wein (gestiftet von Heinz) und bedankte sich für den tollen Empfang und die freundschaftliche Bewirtung, kurz um, alles hat super gepaßt. Mit einem Kasten "Rollerbier" und einen Erinnerungsteller des Schützenvereins "Tell Urexweiler", traten wir dann bestens gelaunt die Rückreise an, nicht aber ohne vorher die "Tellschützen" zu einem Gegenbesuch in Zeltingen eingeladen zu haben.